Thementage

Besonders interessant für Jugendliche ab Klasse 10 und für Projektkurse der Oberstufe sind Thementage auf Rügen. Die einzigartige Natur-und Kulturvielfalt Rügens bietet besondere Möglichkeiten in Projekten zu arbeiten: mit allen Sinnen, nachhaltig, in Bewegung und in aktiver Auseinandersetzung mit Menschen der Insel. Mögliche Themen:

Eine Gruppe von Menschen steht vor einer großen Aquarium-Scheibe im Ozeaneum

Meeresverschmutzung mit Plastikmüll/Ökologie der Ostsee

Besuch des Ozeaneums in Stralsund, Vorträge, Projektarbeit mit Versuchsreihen, Küstenschutz-Einsatz an einem ausgewiesenem Strandabschnitt in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat Südost-Rügen

Rügen im Spannungsfeld zwischen Tierwohl und Massentierhaltung

Besuch einer der modernsten und größten Kuhställe Mecklenburg Vorpommerns, Gespräch mit dem Eigner, Besuch eines Biolandbetriebes und Austausch mit den Eigentümern, Besuch eines Geflügelzuchtbetriebes und einer Geflügelfarm

Brennpunkt Landwirtschaft – Naturschutz

Besuch landwirtschaftlicher Großbetriebe auf Rügen, Informationen zum Einsatz von computergestützten Maschinen, Besichtigung von Getreidehallen und Fuhrparks, Besuch von Biobetrieben der Insel, Diskussion mit Landwirten und Naturschützern”

Spuren des Nationalsozialismus’ auf der Insel Rügen

Zusammenarbeit mit dem “Bildungs-und Dokumentationszentrums Prora”,(Fahrrad-)Führungen über das Prora-Gelände, Besuch renovierter Blöcke von Prora, Vorträge, Filme, Projektgruppenarbeit, RadEntdeckerTour mit Besuch von alten Gutshäusern

Kunst und Künstler auf Rügen und Hiddensee

Zusammenarbeit mit Künstlern der Inseln, geführte Kunst-Natur-Wanderungen, Anleitungen in den Bereichen Aquarellmalerei, Zeichnen, Bildhauerei, Kunst aus Strandfundstücken, Besuch von Galerien und Museen

Rügen und erneuerbare Energien

Besuch bestehender Windkraftanlagen, Aufstieg in ein Windrad, Vorträge, Besuch einer Flächensolaranlage, Gespräch und Austausch mit Eignern/Betreibern, Kontakt zu Schulen der Insel, Besuch einer Biogasanlage, Austausch mit Eignern/Betreibern

Das (Über)-Leben der Fischer auf Rügen

Zwischen Fangquoten und Überlebensmöglichkeiten der Fischer auf Rügen, Ausfahrt mit Fischerkähnen, Besuch einer Fischerfamilie, Gespräche und Diskussionen, Projekt “Hiddenseer Kutterfisch” u.v.m.

Thementage können zwischen zwei und fünf Tagen dauern und lassen Zeit für weitere Aktionen und Ausflüge, um die Insel hautnah kennenzulernen. Eine Verknüpfung mehrerer Themen ist möglich. Das Programm wird individuell je nach Gruppe und Zielsetzung ausgearbeitet. Die Koordinatorin hilft bei der Planung und stellt Kontakte zu verschiedenen Institutionen, Vereinen, Behörden und Einzelpersonen der Insel her.

Menü